Geschwindigkeit.ch News Was ist Ping und wie kann man ihn reduzieren?

Was ist Ping und wie kann man ihn reduzieren?

Haben Sie im Zusammenhang mit der Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung vom Begriff Ping gehört und wissen nicht, was das praktisch für Sie bedeutet? Sehen Sie sich die Zusammenfassung der wichtigsten Informationen an, die es Ihnen erklärt.

Überprüfung der Verbindungsqualität

Das Kürzel Ping stammt von der englischen Bezeichnung Packet InterNet Groper, was in freier Übersetzung „Überprüfung der über das Internet übertragenen Datendateien“ bedeutet. Es dient tatsächlich zur Überprüfung der Funktionsfähigkeit und Geschwindigkeit der Internetverbindung zwischen zwei bestimmten Netzschnittstellen in einem Computernetzwerk. Es hat große Bedeutung dafür, dass Sie ständig einen aktuellen Überblick über die Geschwindigkeit und Qualität der aufgebauten und genutzten Verbindung haben. Sein Wert kann sich laufend ändern. Er wird sich niemals auf einem festen Wert halten. Doch selbst mit einem bestimmten Toleranzgrad wird er Ihnen hervorragend zur Überprüfung der tatsächlichen Verbindungsqualität dienen. Nach Empfang der Rückmeldung kann ein geeignetes Programm die Verzögerungslänge bestimmen und das Ergebnis als statistischen Wert anzeigen.

Welche Ping-Werte sind ausreichend?

Ping wird hauptsächlich von Spielern von Multiplayer-Computerspielen sehr sorgfältig überwacht. Bei einem höheren Ping ist die Reaktion des Spielers „verlangsamt“, was ihn in große Nachteile bringt. Um Chancen auf Erfolg zu haben, liegt der optimale Ping für diese Spiele zwischen 0 und 50 ms (Millisekunden).

Ein etwas schlechterer, aber auch für weniger anspruchsvolle Spieltitel akzeptabler Ping liegt zwischen 50 und 100 ms.

Bei einem Ping-Wert zwischen 100 und 200 ms können Sie immer noch relativ problemlos surfen, Dateien empfangen und senden. Für problemloses Online-Gaming und Videokonferenzen ist er jedoch nicht geeignet.

Ein Wert von 200 bis 1000 Millisekunden ist ein hoher Ping, der für Online-Spieler nur ein unbrauchbarer Albtraum ist.

Ein hoffnungsloser Ping mit einer Rückmeldung von mehr als 1000 Millisekunden ist nur ein Ärgernis. Auch kostenlos wäre eine solche Verbindung unangemessen teuer.

Wie wird Ping eigentlich gemessen?

Viele Multiplayer-Spiele haben eine fortlaufende Ping-Messung direkt in die Anzeige der Steuerungselemente integriert. Andernfalls können Sie diesen Wert natürlich jederzeit überprüfen, wenn Ihre Verbindung verdächtig träge ist. Hier ist unser Ping-Test - Test des Pings/der Reaktionszeit. Klicken Sie einfach auf die Schaltfläche Start Ping-Test und innerhalb von Sekunden wissen Sie, wie hoch der Ping Ihrer Verbindung ist.

Wie können Sie den Ping erheblich reduzieren?

Die Latenzzeit (Reaktionszeit oder Verzögerung) des Signals wird natürlich am stärksten von Ihrem Internetanbieter und Betreiber beeinflusst. Bringen Sie nicht direkt die Upload- und Download-Geschwindigkeit mit dem Ping-Wert in Zusammenhang. Ein gewisser Zusammenhang besteht, aber dieser Weg führt nicht weiter. Wenn Sie den Anbieter nicht wechseln oder für eine bessere Verbindung mit Garantie für niedrigen Ping extra zahlen möchten, sollten Sie zunächst die Hardware überprüfen.

Manchmal ist ein entsprechendes Upgrade eine mögliche Möglichkeit, die Leistung des Computers gleichzeitig mit einer erheblichen Reduzierung des Ping-Werts (insbesondere bei niedriger RAM-Kapazität oder unzureichender Grafikkartenleistung) zu verbessern. Suchen Sie das Problem auch in einem veralteten Router. Probieren Sie einen anderen und sehen Sie bei einer Verbesserung, dass Sie auf dem richtigen Weg sind. Negative Auswirkungen auf den Ping können auch Malware oder Viren haben, führen Sie regelmäßige Überprüfungen des Computers durch.

Das Internet nehmen wir als selbstverständlich hin, aber was steckt hinter seiner Funktionsweise? Entdecken Sie das Geheimnis der IP-Adresse, Ihrem einzigartigen Fingerabdruck in der digitalen Welt. Erfahren Sie, wie die IP-Adresse die Kommunikation zwischen Geräten ermöglicht und was die Abkürzungen IPv4 und IPv6 bedeuten.

VPN ist ein Akronym, das Sie wahrscheinlich schon gehört haben, aber wissen Sie genau, was es verbirgt und wie es Ihre Online-Aktivitäten beeinflussen kann? Wir erklären Ihnen verständlich, wie VPN funktioniert, wozu es dient und welche Vor- und Nachteile es mit sich bringt. Sie erfahren, wie VPN Ihre Privatsphäre schützt, Zugang zu blockierten Inhalten ermöglicht und welche Arten von VPN es gibt.

Verlieren Sie sich in der IT-Welt? Mit unserem Leitfaden erfahren Sie alles über Serverhousing, Serverhosting und virtuelle Server. Wir erklären Ihnen, wie sie funktionieren, welche Vor- und Nachteile sie haben und welche Variante für Sie am besten geeignet ist.

Haben Sie Probleme mit Internetausfällen? Gemeinsam betrachten wir die 5 häufigsten Ursachen für eine instabile Verbindung. Erfahren Sie, wie Sie ein Problem auf der Seite des Anbieters erkennen, wann ein veralteter Router schuld ist und wie ein überlastetes Heimnetzwerk die Stabilität beeinträchtigt.

Suchen Sie nach der besten Internetverbindung und geben sich nicht mit durchschnittlicher Geschwindigkeit oder fragwürdiger Stabilität zufrieden, die auch durch Wetterumschwünge beeinflusst werden kann? In diesem Fall sollten Sie sich definitiv für eine Glasfaserverbindung entscheiden.

Nichts ist so frustrierend wie eine Verbindung, die manchmal funktioniert und manchmal schleicht wie eine Schnecke. Wenn Sie wirklich schnelles und stabiles Internet benötigen, auf das man sich zu jeder Tages- und Nachtzeit hundertprozentig verlassen kann, dann denken Sie an Internet ohne Aggregation.

Weitere Sprachversionen